SEAIC 2021 in Spanien

Wir haben in Zaragoza am 33. Nationalen Kongress der Spanischen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie teilgenommen. Wir sind sehr stolz darauf, dass ALEX-Analysen in Spanien bereits erfolgreich eingesetzt werden. Die Ergebnisse wurden auf 2 Postern präsentiert.

Herzlichen Glückwunsch allen Autoren für ihr gelungenes Poster und ihre großartige Arbeit!!!

Da die Poster auf Spanisch sind, hier eine kurze Beschreibung:

Messung der molekularen Sensibilisierung gegenüber Lipidtransferproteinen mittels Allergy Explorer (ALEX)

In einer Kohorte von 31 Patienten mit Symptomen (41% orales Allergiesyndrom, 28% Urtikaria, 25% Anaphylaxis, 25% andere Symptome) und positven Hauttests auf Lipidtransferproteine (LTP) wurde ein Allergenprofil mittels Allergy Explorer ALEX erstellt. In dieser Studie zeigen Patienten eine gute klinische Korrelation (Anamnese und Pricktest) mit den Ergebnissen. Ein einziger diagnostischer Test mit einem Panel von 290 Allergenen (120 Allergenextrakte und 170 molekulare Allergene). Pru p 3 und Mal d 2 wurden von den Patienten am häufigsten erkannt. In dieser Studie korrelierten die klinischen Manifestationen mit den Ergebnissen des ALEX Tests.

Sensibilisierungsprofile von Hausstaubmilbenallergikern

In einer Kohorte von 50 Patienten mit einer klinischen Symptomatik (98% Rhinitis, 2% Asthma, 52% Rhinitis und Asthma) auf Hausstaubmilben, wurde ein umfangreiches Sensibilisierungsprofil mittels Allergy Explorer ALEX erstellt. Sensibilisierungen gegen Der p 1/Der p 2 sowie Der f 1/Der f 2 wurden am häufigsten (76%-86%) gemessen. Interessanterweise wurden auch IgE Reaktivitäten gegen Der p 21, Der p 5 und Der p 23 in 50% der Allergikern detektiert. Eine positive Korrelation zwischen Der p 10, Der p 20 und Blo t 5 Sensibilisierungen wurde beschrieben.

Weiterhin viel Erfolg!